stups KINDERZENTRUM: In der Not ist stups ein starker Partner

Wenn ein Kind viel zu früh, behindert oder schwer krank auf die Welt kommt, bedeutet das für die Familien oft eine extreme Belastung. Aber auch Familien mit gesunden Kindern stehen etwa wegen hoher beruflicher Anforderungen immer wieder vor scheinbar unlösbaren Problemen. Wird ein Kind krank, fehlen häufig Menschen, die kurzfristig bei der Betreuung unterstützen können. Wir haben ein beispielhaftes Netzwerk für die Versorgung von Kindern und Familien entwickelt.

Einzigartig an stups ist, dass es Hilfe für alle denkbaren Probleme 7 Tage die Woche rund um die Uhr gibt.

Im stups-KINDERZENTRUM gibt es ein Kinder- und Jugendhospiz für schwerkranke und behinderte Kinder, eine inklusive Großtagespflege, eine inklusive Kindertagesstätte, die sozialmedizinische Nachsorge und einen ambulanten Kinderkrankenpflegedienst.

„Das erste Glück eines Kindes ist das Bewusstsein geliebt zu werden“
Don Giovanni Bosco

Einladung zum Trauer-Café

Nicht allein in der Trauer um ein Kind

Wenn ein Kind schwerstkrank ist oder verstirbt, ist die Trauer der Eltern, Geschwister und Angehörigen tief und schmerzhaft. Gut ist es dann, nicht allein zu sein, sondern sich mit Menschen auszutauschen, die vergleichbares erlebt haben. In unseren Trauer-Cafés begleiten wir die Familien in Gesprächen und bei therapeutischen Angeboten auf dem Weg, den Verlust des Kindes zu akzeptieren und einen Weg zurück in ein gesundes Leben zu finden. Es geht darum, den Verlust als Teil des eigenen Lebens zu akzeptieren und mit der Erinnerung das Leben als Familie weiter zu führen.
Gerne können auch verwaiste Familien kommen, die zuvor keine Hilfe aus dem Kinder- und Jugendhospiz in Anspruch genommen haben.

Veranstaltungsort

stups-KINDERZENTRUM
Kinder- und Jugendhospiz
Jakob-Lintzen-Straße 8
47807 Krefeld

 

Termine

Die Trauer-Cafés im Kinder- und Jugendhospiz des stups-KINDERZENTRUMs finden immer am zweiten Sonntag in ungeraden Monaten statt.

Ansprechpartner

Gabriele Seutter
Tel.: 02151 / 73 76-601
E-Mail: gabriele.seutter@drk-schwesternschaft-kr.de

Helfen Sie mit Ihrer Spende

DRK-Schwesternschaft Krefeld e.V.

Volksbank Krefeld

IBAN   DE92 320 603 62 000 00 54 321
BIC      GENODED1HTK

Kennwort: stups

Bis zu einer Spendensumme in Höhe von 200,- Euro können Sie Ihre Spende gegenüber dem Finanzamt mit dem jeweiligen Kontoauszug belegen. Auf Wunsch erhalten Sie aber auch bei Spenden unter 200,- Euro von uns eine Spendenquittung. Bitte vergessen Sie nicht, dafür Ihre komplette Adresse auf der Überweisung anzugeben.

Mitglied im

 

Förderung

Das Projekt oder Teile des Projektes werden gefördert von:

Ihr Kontakt zum stups-Kinderzentrum