Samstag, 22. Juli 2017 Home Home Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Suche
Gesundheitspflege

Fort- und Weiterbildung

Durch fortlaufende Veränderungsprozesse im Gesundheitswesen muss fachliches Wissen und Können immer wieder angepasst werden. Immer komplexere Aufgabenbereiche und eine immer höhere Verantwortung zeichnen die Handlungsfelder beruflich Pflegender aus.

Wir ermöglichen Pflegenden mit unserem Angebot, sich die Fachlichkeit, Handlungsfähigkeit, soziale Kompetenz und damit eine hohe Professionalität anzueignen.

Alle Bildungsmaßnahmen finden im Haus der Schwesternschaft statt.

Kontakt:

DRK Schwesternschaft Krefeld e.V.
Hohenzollernstr. 91
47799 Krefeld

Telefon: 02151-58 97 0
Telefax: 02151-58 97 39

E-Mail: info@drk-schwesternschaft-kr.de

7. Krefelder Tag der Kinderkrankenpflege 2017 - INFO -

Zum 7. Krefelder Tag der Kinderkrankenpflege laden wir Sie dieses Jahr herzlich in die Räumlichkeiten der Fabrik Heeder in Krefeld ein. 

Jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Damit gehören die angeborenen Herzfehler zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Grund genug sich mit der Komplexität und Spezifität der herzkranken Kinder und deren Familien vertiefend auseinanderzusetzen. Wie üblich werden renommierte Referentinnen und Referenten aus Pflege und Medizin dieses Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

Neu in diesem Jahr ist neben dem Veranstaltungsort auch die Struktur des Tages. Neben Vorträgen werden verschiedene Workshops vertiefend angeboten, die Sie zum Ausprobieren einladen. So haben Sie die Möglichkeit nach Ihren Interessen zwei Workshops auszuwählen.

Inhaltlich werden Sie die Welt der angeborenen Herzfehler in ihrer Komplexität und der daraus ersichtlichen pflegerischen Bedeutsamkeit kennenlernen.  Das Kind ist nicht alleine krank, die Familie spielt immer eine Rolle und begründet das Angebot der Elterncoaching-Seminare. Das Fazit zieht die sozialmedizinische Nachsorge FAZIT, die zusammenfassend die Arbeit der Casemanagerin darstellt.  Die Workshops vertiefen die Aspekte der Vorträge und laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein.  

Freuen Sie sich daher auf einen spannenden, informativen Tag und einen regen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen.

Programm

Uhrzeit

Titel

Referent

9.00 – 9.30 Uhr

Begrüßung

Diane Kamps / Tim Niehues

9.30 – 10.00

 

Die Einteilung angeborener Herzfehler und die Bedeutung des Pulsoxymetrie-Screenings unter dem Aspekt derHämodynamik

Dr. med. Peter Terhoeven

 

10.00 – 10.45

 

Komplexes Vitium: Pulmonalatresie bei intaktem Ventrikelseptum.
Diagnostik und Therapie

Dr. med. Walter Wiebe

 

10.45 – 11.15

"Wenn kleine Herzen schwach werden"- Herzinsuffizienz im Kindesalter

 

Melanie Weingartz
 

11.15 – 11.45

Pause

 

11.45 – 13.00

Workshop I

 

 

 

WS1

Die Familie ist der Patient – Ansätze und konzeptionelle Umsetzung der familienorientierten Rehabilitation (FOR) und Prinzipien der familienorientierten Pflege

Carmen Schmies / Silke Seiffert

 

 

 

WS2

Komplementäre Pflege in der Kinderkardiologie        Bewährte Indikationen für Aromapflege, Bachblüten & Tees sowie deren Anwendung in der Praxis

 

Sylvia Sturm

 

 

WS3

Der kardiologische Notfall außerhalb der Intensivstation – Erkennen und Handeln

Anke Helleken

 

13.00 – 14.00

Mittagspause

 

14.00 – 15.15

Workshop II

 

 

 

Siehe I

 

15.15 – 15.45

Pause

 

15.45 – 16.15

 

Elterncoaching: Wie Pflegende Familien mit herzkranken Kindern schon auf Station „fürs Leben“ helfen können.

Elterncoaching – Bedeutung für Pflegefachpersonen im professionellen Handeln. (von mir).

 

Frau Petra Tubach

16.15 – 16.45

 

FAZIT

Sozialmedi. Nachsorge bei einem Kind mit komplexem Herzfehler

Britta Abendroth

16.45- 17.00

Abschlussplenum

 

Anmeldung

Anmeldung

Melden Sie sich bitte schriftlich für Fort- und Weiterbildungen an. Laden Sie das PDF herunter, drucken Sie es aus und schicken Sie es ausgefüllt per Post oder Fax an uns.

Anmeldung Fort- und Weiterbildung

Seminare 2016/2017

Seminare im Überblick

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen Seminare, die in den nächsten Monaten stattfinden.

Zur Seminar-Übersicht

Weiterbildungen

Weiterbildung zur Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (FGKiKP)

Die WHO fordert in ihrer „Münchener Erklärung 2000“ eine zentrale Rolle der professionellen Pflege im Bereich der Primärprävention; Erhaltung und Förderung von Gesundheit und Vorbeugung von Krankheiten. Diese Forderung richtet sich
– im Hinblick auf die Sicherstellung des „Kindeswohls“ – besonders auch an die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (GKiKP).  Mehr...

________________________________________________________________________________________________