Mittwoch, 20. September 2017 Home Home Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Suche
Gesundheitspflege

Fort- und Weiterbildung

Durch fortlaufende Veränderungsprozesse im Gesundheitswesen muss fachliches Wissen und Können immer wieder angepasst werden. Immer komplexere Aufgabenbereiche und eine immer höhere Verantwortung zeichnen die Handlungsfelder beruflich Pflegender aus.

Wir ermöglichen Pflegenden mit unserem Angebot, sich die Fachlichkeit, Handlungsfähigkeit, soziale Kompetenz und damit eine hohe Professionalität anzueignen.

Alle Bildungsmaßnahmen finden im Haus der Schwesternschaft statt.

Kontakt:

DRK Schwesternschaft Krefeld e.V.
Hohenzollernstr. 91
47799 Krefeld

Telefon: 02151-58 97 0
Telefax: 02151-58 97 39

E-Mail: info@drk-schwesternschaft-kr.de

7. Krefelder Tag der Kinderkrankenpflege 2017 - INFO -

Jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Damit gehören die angeborenen Herzfehler zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Grund genug sich mit der Komplexität und Spezifität der herzkranken Kinder und deren Familien vertiefend auseinanderzusetzen.

Mehr dazu finden Sie hier oder
auf dem aktuellen Flyer und der Anmeldekarte.

NEU - PÄP - Pädiatrische Pflegekompetenz

Die Bildungsreihe Pädiatrische Pflegekompetenz PÄP der DRK-Schwesternschaft Krefeld e.V. bietet dem Pflegefachpersonal der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege die Möglichkeit der persönlichen und fachspezifischen Fort- und Weiterbildung, um ihre berufliche Handlungskompetenz zu stärken. mehr...

Anmeldung

Anmeldung

Melden Sie sich bitte schriftlich für Fort- und Weiterbildungen an. Laden Sie das PDF herunter, drucken Sie es aus und schicken Sie es ausgefüllt per Post oder Fax an uns.

Anmeldung Fort- und Weiterbildung

Seminare 2016/2017

Seminare im Überblick

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen Seminare, die in den nächsten Monaten stattfinden.

Zur Seminar-Übersicht

Weiterbildungen

Weiterbildung zur Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (FGKiKP)

Die WHO fordert in ihrer „Münchener Erklärung 2000“ eine zentrale Rolle der professionellen Pflege im Bereich der Primärprävention; Erhaltung und Förderung von Gesundheit und Vorbeugung von Krankheiten. Diese Forderung richtet sich
– im Hinblick auf die Sicherstellung des „Kindeswohls“ – besonders auch an die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (GKiKP).  Mehr...

________________________________________________________________________________________________