Sonntag, 21. Januar 2018 Home Home Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Suche
Ausbildung 3

Fortbildung FGKIKP/FamHeb

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (FGKIKP)
Familienhebamme (FamHeb)

In Kooperation mit der Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in NRW, bieten wir die Qualifizierung zur Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflege FGKIKP und Familienhebamme FamHeb nach dem Curriculum des Landes NRW „Gemeinsame Fortbildung für den Einsatz in den Frühen Hilfen für Hebammen/Entbindungspfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen“ an.

Ziele der Fortbildung
Die Teilnehmenden werden befähigt Familien in der Schwangerschaft und mit (kranken) Kindern von 0-3 Jahren in belasteten Lebenssituationen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention zu unterstützen, um Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Die interdisziplinäre Fortbildung ermöglicht den Teilnehmenden ihre berufliche Handlungskompetenz für diesen speziellen Bereich zu erweitern und zu vertiefen.

Zielgruppe und Voraussetzungen
Die Fortbildung richtet sich an Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen und Hebammen/Entbindungspfleger mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung, die ihre Expertise in diesem speziellen Bereich der Frühen Hilfen ausbauen möchten.

Übersicht der Inhalte

  1. Handlungsfeld und berufliches Selbstverständnis der FGKIKP/FamHeb in den Frühen Hilfen.
  2. Pflegetheoriebasiertes Arbeiten im Rahmen der Tätigkeit der FGKIKP/FamHeb
  3. Qualitätsmanagement
  4. Kommunikation und Gesprächsführung
  5. Selbstfürsorge
  6. Anleitung, Schulung und Beratung von Familien mit Kindern bis 3 Jahren
  7. Gesundheitsförderung und Prävention auf wissenschaftlicher Basis
  8. Rechtliche Rahmbedingungen des Handelns von FGKIKP/FamHeb
  9. Angebote und Leistungen des Gesundheits- und Jugendhilfesystems für Schwangere und
  10. junge Familien.
  11. Einführung in die Lebenswelt Familie
  12. Psychische Belastungen und Sucht und deren Auswirkungen auf die Erziehungskompetenz.
  13. Gesunde Entwicklung des Kindes in den ersten 3 Lebensjahren
  14. Bindungsentwicklung und Stärkung der Elternkompetenz
  15. Kindeswohlgefährdung
  16. Kooperation im multidisziplinären Netzwerk
  17.  

Zeitlicher Umfang
Die Fortbildung umfasst insgesamt 400 Stunden, die sich wie folgt aufteilen. 
320 Unterrichtsstunden in Seminarform, kompetenzorientiert, inkl. Abschluss-kolloquium.
20h für die Arbeit in Intervisionsgruppen für den kollegialen Austausch und der Fallarbeit.
60h Selbstlernzeit inkl. schriftliche Abschlussarbeit.

Die Präsenzzeit findet in 8 Blöcken à 1 Woche statt.
 

Termine Kurs 2018

  1. Block:  16. – 20.04.2018
  2. Block:  25. – 29.06.2018
  3. Block:  24. – 28.09.2018
  4. Block:  26. – 30.11.2018
  5. Block:  04. – 08.02.2019
  6. Block:  01. – 05.04.2019
  7. Block:  01. – 05.07.2019
  8. Block:  23. – 27.09.2019 inkl. Abschluss
     

Abschluss
Der Abschluss besteht aus einer 2teiligen Prüfung.

  1. Schriftliche Facharbeit
  2. Abschlusskolloquium in Gruppenform mit Präsentation eines Teilaspektes der Facharbeit.

Bei Nachweis der regelmäßigen Teilnahme an den einzelnen Modulen und nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer/innen ein differenziertes Zertifikat, wenn die Fehlzeiten weniger als 10% betragen. 

Teilnehmergebühr/Teilnehmerförderung NRW
3.350,- € (inkl. 19%MwSt.)
Darin enthalten sind sämtliche Seminarunterlagen sowie die Prüfungsgebühr.

Das Land NRW gewährt eine Teilnehmerförderung, die bei der Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen zu beantragen ist. Dort erhalten Sie auch das erforderliche Antragsformular, das Sie per Email anfordern können.
Email: FrueheHilfen@mkffi.nrw.de.
Website: https://www.mkffi.nrw/fruehe-hilfen-fuer-werdende-eltern-und-eltern-mit-kleinkindern
 

Es werden Bildungsschecks akzeptiert, ebenso sind Ratenzahlungen möglich.

Veranstaltungsort
DRK- Schwesternschaft Krefeld e.V.
Hohenzollerstr. 91
47799 Krefeld
Tel.       (02151) 5897- 0
Fax.     (02151) 5897- 39

Anmeldung
Bei Interesse können Sie sich gerne registrieren lassen, z.B. per Email.

Eine verbindliche Anmeldung ist erst nach Genehmigung des Förderantrags durch die Landesskoordinierungsstelle Frühe Hilfen möglich. Wir sind bei der Antragstellung sehr gerne behilflich.

Informationen und Rückfragen
Silke Seiffert
DRK Schwesternschaft Krefeld e.V.
Hohenzollernstr. 91
47 799 Krefeld
Tel. (02151) 5897 – 12/0
seiffert@drk-schwesternschaft-kr.de

Hier können Sie den aktuellen Flyer herunterladen!