Dienstag, 27. September 2016 Home Home Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Suche
Ausbildung 3

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (FGKiKP)

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (FGKiKP)

Die WHO fordert in ihrer „Münchener Erklärung 2000“ eine zentrale Rolle der professionellen Pflege im Bereich der Primärprävention; Erhaltung und Förderung von Gesundheit und Vorbeugung von Krankheiten. Diese Forderung richtet sich – im Hinblick auf die Sicherstellung des „Kindeswohls“ – besonders auch an die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (GKiKP).
In Kooperation mit dem Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. (BeKD) und der Interessengemeinschaft freiberuflicher und präventiv tätiger Kinderkrankenschwestern e.V. (IG KIKRA e.V.) bieten wir die Weiterbildung zur Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (FGKiKP) an.

Diese Weiterbildung entspricht den bundesweiter Mindestanforderungen des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen und dem Kompetenzprofil und erlaubt u.a. eine Tätigkeit im Rahmen der Frühen Hilfen. Das Bundeskinderschutzgesetz vom 01.01.2012 fordert den Auf- und Ausbau der aufsuchenden Hilfe für Familien durch Familienhebammen und Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen. Darüber hinaus befähigt die Weiterbildung dazu, in anderen Bereichen der Prävention und Gesundheitsförderung mit Familien mit (kranken) Kindern im Alter von 0 - 18 Jahren tätig zu werden. Zum Beispiel im Team der sozialmedizinischen Nachsorge, der ambulanten Kinderkrankenpflege, im Sozialpädiatrischen Zentrum, im stationären Bereich und in der Freiberuflichkeit.

Ziele
- Die Teilnehmer/-innen erwerben bzw. vertiefen ihre Kompetenzen im Bereich der Gesundheitsförderung und
  Prävention, um Familien in besonderen Situationen zu unterstützen und die Elternkompetenz zu stärken und zu
  fördern.
- Sie werden befähigt, als Expertinnen in unterschiedlichen Handlungsfeldern z. B. im Rahmen der „Frühen Hilfen“,
  in der Kozeptentwicklung im Sinne der WHO-Strategie „Gesundheit 21“ und in Multiplikatorenschulungen tätig zu
  werden.
- Sie werden befähigt, in interdisziplinären Netzwerken mit anderen Berufsgruppen zu arbeiten, zum Wohl des
  Kindes und der Familien.

Übersicht über die Unterrichtsmodule
- Rolle und Kompetenzprofil der FGKIKP
- Gesundheitsförderung und Prävention auf wissenschaftlicher Basis
- Pflegetheioriebasiertes Arbeiten
- Entwicklung und Bindung
- Anleitung, Schulung und Beratung von Familien mit Kindern und Jugendlichen
- Kooperation mit multidisziplinären Netzwerken
- Früherkennung von Kindeswohlgefährdung
- Förderung der Eltern-Kind-Bindung
- Politische und rechtliche Rahmenbedingungen
- Professionelle Kommunikation in komplexen Situationen

Zeit
220 Unterrichtsstunden in Seminarform, mit praktischen Übungen. 50 Stunden für die Erbringung der Leistungsnachweise. Der Unterricht findet in 5 Blöcken á 1 Woche und an 2 Prüfungstagen statt.
(für 2017 gilt: 200 Stunden kompetenzorientierter Unterricht in Seminarform, aufgeteilt in 5 Blockwochen. 70 Stunden für die Erbringung der Leistungsnachweise, Selbstlernzeit und Prüfungsleistung.)

Termine 2016                                                      Termine 2017
1. Block:  30.11.-04.12.2015                             1. Block: 20.02. - 24.02.2017
2. Block:  15.02.-19.02.2016                             2. Block: 24.04. - 28.04.2017
3. Block:  11.04.-15.04.2016                             3. Block: 03.07. - 07.07.2017
4. Block:  13.06.-17.06.2016                             4. Block: 09.10. - 13.10.2017
5. Block:  26.09.-30.09.2016                             5. Block: 22.01. - 26.01.2018
Prüfung:  10.11.-11.11.2016                             Prüfung: 15.02. - 16.02.2018

Voraussetzungen
Abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in der Kinderkrankenpflege.

Leistungsnachweise
Während der Weiterbildung müssen zwei schriftliche und ein mündlicher Leistungsnachweis erbracht werden.
.
Abschluss
Bei Nachweis der regelmäßigen Teilnahme an den einzelnen Modulen und nach bestandenen Leistungsnachweisen erhalten die Teilnehmer/innen ein differenziertes Zertifikat, wenn die Fehlzeiten weniger als 10% betragen.

Teilnehmergebühr biher
1850 € incl. Unterlagen und Pausensnacks mit Getränken. Ein Mittagessen wird angeboten und kann erworben werden.

Prüfungsgebühr
140 € ínkl. Zertifikat und feierlicher Abschlussveranstaltung
Ein Bildungsscheck gem. §44 Landeshaushaltsordnung wird anerkannt.

Kursleitung
Silke Seiffert
Kinderkrankenschwester & Pflegepädagogin

Veranstaltungsort
DRK- Schwesternschaft Krefeld e.V.
Gesundheits- und Pflegebildungsinstitut
Hohenzollerstr. 91
47799 Krefeld
Tel. (02151) 5897- 0
Fax. (02151) 5897- 39

Anmeldung
Rückfragen an:
Silke Seiffert
DRK Schwesternschaft Krefeld e.V.
Hohenzollernstr. 91
47 799 Krefeld
Tel. (02151) 5897 - 12 oder 5897 - 0
seiffert@drk-schwesternschaft-kr.de

Rücktritt
Die Abmeldung muss uns bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung in schriftlicher Form vorliegen. Bei Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt müssen wir die volle Kursgebühr berechnen.